Weinbauregion Grinzing

Die Weinbaugebiete Wiens könnten unterschiedlicher nicht sein, was eine wunderbare Vielfalt an großartigen Weinen hervorbringt. Wir nehmen euch mit auf eine kleine Entdeckungstour durch die unterschiedlichen Gebiete und starten mit dem Klassiker: Grinzing!

Im Nordwesten Wiens, am Fuße des Cobenzl gelegen, finden wir den wohl berühmtesten Heurigenort Wiens. Mehr als 25 Heurige und Weinbauern finden sich im noch erhaltenen historischen Dorfkern und den umliegenden Bergen und laden zum Verweilen ein. Bis 1892 war Grinzing eine eigene Gemeinde, dann wurde es mit den Gemeinden Oberdöbling, Unterdöbling sowie den Vororten Sievering, Kahlenbergerdorf, Nußdorf, Heiligenstadt und Josefsdorf zum 19. Wiener Gemeindebezirk zusammengefasst. Grinzing ist dabei mit einer Fläche von 613,52 ha der größte Bezirksteil Döblings.

Kein Wunder also, dass neben den Einheimischen vor allem auch Touristen ihren Weg hierher finden, lässt sich so doch ein Glaserl köstlichen Weins mit der ein oder anderen Sehenswürdigkeit verbinden. Im alten Dorfkern findet man die schöne Grinzinger Pfarrkirche und im Jahre 1817 bewohnte Ludwig van Beethoven eine Wohnung in den Räumlichkeiten des bekannten Grinzinger Heurigen Mayer am Pfarrplatz. Vielleicht läuft einem auch ein bekanntes Gesicht über den Weg, denn bis heute gibt sich das Who is Who der Wiener Gesellschaft in Grinzing gerne die Klinke in die Hand.

Weinbau wird in Grinzing unter den besten Voraussetzungen betrieben. Das kühlere Klima und die steinigen, sehr kalkreichen Böden sorgen für die typisch fruchtig – duftigen Grinzinger Weißweine.

Einige Lagen gilt es aber noch besonders hervorzuheben: Die Ried Steinberg ist die einzige Terrassenanlage Wiens und die Ried Reisenberg bringt mit ihrer Südlage wunderbar fruchtige, charakterstarke Weine hervor. 

Auch wenn Grinzing unter den Wienern leider oft als Touristenfalle abgestempelt wird, die Weine sind allemal einen Ausflug nach Grinzing wert.

Auch bei uns im Shop findet ihr unterschiedliche Weine und Winzer aus Grinzing.

Bild von "Bioweingut Lenikus".


Älterer Post Neuerer Post