Zahel


Kein Winzer prägte den Wiener Wein so sehr wie das Weingut Zahel, war es doch Richard Zahel selbst, der vor gut 30 Jahren als erster Winzer den Namen „Wiener Gemischter Satz“ auf seinen Etiketten verwendete und damit eine Vorreiterrolle einnahm. Daher wundert es nicht, dass auf dem Gemischten Satz nach wie vor das Hauptaugenmerk liegt, obgleich sich die reinsortigen weißen und roten Weine der Familie Zahel mitnichten dahinter verstecken müssen. Als absoluter Familienbetrieb wurde das Weingut mittlerweile in 4. Generation von Richards Neffen Alexander übernommen. In den Weinen finden sich nur die besten Trauben aus den besten Lagen Wiens, welche trinkfreudige, elegante Weine produzieren.